KOSTENTABELLE

 

Gegenstandswert bis

Anwaltsgebühren

Gerichtsgebühren

2..000,- €*

470,05 €

178,- €

3.000,- €*

621,78 €

216,- €

4.000,- €*

773,50 €

254,- €

5.000,- €*

925,23 €

292,- €

6.000,- €

1.076,95 €

330,- €

7.000,- €

1.228,68 €

368,- €

8.000,- €

1.080,40 €

406,- €

9.000,- €

1.532,13 €

444,- €

10.000,- €

1.683,85 €

488,- €

13.000,- €

1.820,70 €

534,- €

16.000,- €

1.957,55

586,- €

19.000,- €

2.094,40 €

638- €

22.000,- €

2.231,25 €

690- €

25.000,- €

2.368,10 €

742- €

30.000,- €

2.591,23 €

812- €

 

 

Den GEGENSTANDSWERT erhalten Sie, indem Sie das dreifache gemeinsame Nettoeinkommen beider Lebenspartner berechnen.

Für jedes unterhaltsbedürftige Kind (egal ob minderjährig oder voll-
jährig) ziehen Sie pauschal 250,- EUR vom Nettoeinkommen ab. Darüber hinaus kann das monatliche Nettoeinkommen um Ihre mo-
natliche Kreditbelastungen vermindert werden.

Der Gegenstandswert erhöht sich um den Wert des Versorgungsaus-
gleichs. Dieser beträgt je auszugleichendem Versorgungsanspruch 10% des zuvor berechneten dreifachen gemeinsamen Nettoeinkommens, insgesamt höchstens 50 %, mindestens jedoch 1.000,- EUR.

Die KANZLEI führt die Berechnung gerne für Sie durch, wenn Sie ihr die erforderlichen Beträge mitteilen.

Bitte beachten Sie stets, dass die Festsetzung des Gegenstandswer-
tes letztlich verbindlich durch das Gericht erfolgt.